Start » Aktuell » Coronavirus - Aktuelle Situation KiTa Sunneschii

Coronavirus - Aktuelle Situation KiTa Sunneschii

Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

update vom 22.04.2020

 

Liebe Eltern, liebe Familien

Als allererstes möchten wir uns als Team der KiTa Sunneschii ganz herzlich bei allen Eltern bedanken. In dieser ausserordentlichen Zeit haben wir sehr viel Solidarität und Unterstützung durch Euch erfahren. Dies wird uns auch in den kommenden Monaten helfen. 

Nach der angekündigten Lockerung durch den Bundesrat werden auch wir nächste Woche per 27. April 20 auf unser normales Betreuungsmodell zurückkommen. Es ist uns bewusst, dass die Gefahr einer Erkrankungswelle bei den Mitarbeiter*innen weiterhin besteht. Wenn sie eintrifft werden wir situativ darauf reagieren.

Der derzeitige Ausnahmezustand mit getrennt arbeitenden Teams lässt einen normalen KiTa-Alltag jedoch nicht zu. Für die Kinder ist gerade jetzt ein vertrauter, geregelter KiTa-Tagesablauf mit den verschiedenen Ritualen sehr wichtig, wir möchten ihnen diesen wieder ermöglichen. Die KiTa hat wieder zu den normalen Zeiten geöffnet.

Alle Hygienevorschriften der letzten Wochen werden weiterhin beibehalten. Die Einzelbegrüssung wird nun bei mehr ankommenden Familien und Kindern noch wichtiger und gilt weiterhin. Wir bitten Euch genügend Zeit einzurechnen und danken für das Verständnis.

Für Fragen oder Rückmeldungen sind Nadine und ich gerne für Euch da.

Ich wünsche allen eine gute Zeit.

 

 

 

Ergänzung zu update vom 22.03.2020
Ab sofort begrüssen wir nicht mehr mehrere, sondern nur noch eine Familie zeitgleich. Wie bereits bei Lebensmittelgeschäften o.ä. bitten wir die Eltern mittels Schild draussen zu warten. Für die Kinder ist es wichtig, dass die Ankunft in der KiTa im gewohnten Rahmen und ohne Hektik geschieht. Für längere Gespräche oder Anfragen bitten wir Euch anzurufen oder via Email Kontakt aufzunehmen. Vielen Dank.                                                                                                                     
update vom 22.03.2020
Neu wird das Betreuungsteam in 2 Kernteams aufgesplittet, welche nicht miteinander in Berührung kommen. Wir erhoffen uns dadurch jeweils in mit einem funktionierenden Kleinteam weiter arbeiten zu können.

Diese Kernteams lösen sich nicht mehr in einem 2-Schichtbetrieb ab, sondern arbeiten jeweils die 12-Stunden Schicht durch. Anderfalls müsste bei Schichtübergabe das Haus ein zusätzliches Mal desinfiziert werden. 

Wir verkürzen die Öffnungszeiten am Abend um 45 Minuten um die zusätzlichen Reinigungsarbeiten und Desinfektion der Räume durchführen zu können.

Wir danken allen Familien, welche aus Solidarität in dieser ausserordentlichen Situation ihre Kinder zu Hause betreuen und dennoch den Betreuungsbeitrag begleichen.                                               
      
Neu nachfolgend das Dokument 20200319_FAQ_Coronavirus_Kita_Tagesfamilien vom DGS Kanton Aargau. Wir bitten zu beachten, dass die Merkblätter des Verbandes kibesuisse jeweils für die ganze Schweiz gelten und nicht in allen Punkten auf den Kanton AG anwendbar sind.                     
       
Bei Fragen zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. 
Karin Faes
Trägerschaft

update vom 17. März 20
Ein Stück Normalität
Trotz Quarantäne-Massnahmen und Auflagen sollen die Kinder wärend des Tages in der KiTa Sunneschii möglichst wenig von den geänderten Aussenbedingungen merken. Die  Hygienmassnahmen werden strikte eingehalten, den Kindern jedoch spielerisch näher gebracht. Im Hinblick darauf, dass viele Eltern im Gesundheitswesen, der Versorgung oder Sicherheit arbeiten stellen wir uns darauf ein, wärend der gesamten Zeit der "Ausserodentlichen Lage" die KiTa offen zu halten. 
Es ist wichtig für die Eltern ihre Kinder gut versorgt zu wissen, damit sie die enorme Arbeitslast und Verantwortung tragen können. Für die Kinder ist es jetzt gerade umso wichtiger unbeschwert spielen und draussen sein zu können. Ein Stück Normalität wird zum wertvollen Gut.

update vom 16.03.2020
Liebe Familien, liebe Eltern, folgende Aussage wurde an der heutigen Pressekonferenz des Bunderates gemacht

"Kinder sind nicht die Treiber der Epidemie

In Spitälern gebe es noch immer kaum erkrankte Kinder, erklärte Daniel Koch auf Nachfrage. «Die wirklichen Treiber dieser Epidemie sind die Erwachsenen.» Es mache daher keinen grossen Unterschied, wie mit den Kindern umgegangen werde. «Aber Kinder und deren Eltern sollten sich nicht mit Grosseltern mischen.» Die Eltern untereinander sollten ebenfalls auf Distanz bleiben: «Das Verhalten macht den Unterschied, nicht die Frage, was alles geschlossen wird», betonte Koch. Darum sehe man im Gegensatz etwa zu Deutschland nach wie vor auch von Verboten zur Nutzung von Spielplätzen ab."

update vom 13.03.2020

folgende Meldung hat uns heute erreicht: 

"Der Bundesrat hat heute den Präsenzunterricht an allen Schulen im ganzen Land verboten. Gemäss Verordnung des Bundesrats haben die Kantone nach wie vor die Möglichkeit, Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche aufrechtzuerhalten (unter anderem Kindertagesstätten, Tagesstrukturen usw.). Die Massnahme dauert bis am 4. April. Das bedeutet, dass die Schulen im Kanton Aargau vom Montag, 16. März 2020, bis zum Ende der Frühlingsferien geschlossen bleiben. Voraussichtlich wird der Schulbetrieb nach Ferienende am Montag, 20. April 2020 wiederaufgenommen werden, wenn es die Lage erlaubt."

Das Team der KiTa Sunneschii wird alles daran setzen den Betrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Abhängig wird dies jedoch von der Gesundheit der einzelnen Mitarbeiter sein. Wir bitten deshalb nochmals alle Eltern dringend Kinder mit Fieber oder Grippensymtomen nicht in die KiTa zu bringen, sondern zu Hause zu betreuen. Anderfalls besteht die Gefahr, dass der Betrieb eingestellt werden muss. Wir zählen auf die Unterstützung aller Beteiligten, damit wir so gut wie möglich durch diese schwierige Zeit kommen. 
Bei Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir geben gerne persönlich Auskunft.
Karin Faes, Trägerschaft
Liebe Familien, liebe Eltern,

das neue Coronavirus beunruhigt viele Menschen in der Schweiz. Eine Kindertagesstätte muss in dieser Situation besonders sensibel und ruhig agieren. Wir nehmen die Lage ernst und sind in einem regelmässigen Austausch mit unserem Fachverband kibesuisse, welcher wiederum in einem direkten Kontak mit dem BAG (Bundesamt für Gesundheit) steht. Alle vorgeschlagenen Massnahmen werden vollumfänglich angewendet.

Eine besondere Gefährdung für Kinder innerhalb unserer Betreuungsinstitut besteht nicht. Unsere Sunneschii - Familie werden von der Trägerschaft und Leitung laufend informiert. Der Kita-Betrieb läuft ganz normal weiter. 

Bei Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir geben gerne persönlich Auskunft.
Karin Faes
Trägerschaft
Bilder